Abteilung Brandschutz

Abteilung Brand-, Zivil- und Katastrophenschutz Stadt Dillenburg

Die Abteilung ist die Schnittstelle zwischen der gemeindlichen Einrichtung „Freiwillige Feuerwehr“, mit ihren ehrenamtlichen Mitglieder und dem Aufgabenträger, der Stadt Dillenburg.

 

Aufgabengebiet
Von der Abteilung Brand-, Zivil- und Katastrophenschutz werden alle Pflichtaufgaben aus dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzrecht (HBKG), nach §3 „Aufgaben der Gemeinde“, für den gesamten Feuerwehr- und Katastrophenschutzbereich, inklusive aller sich daraus ergebenden Verwaltungsaufgaben der Stadt Dillenburg wahrgenommen.

Dies beinhaltet die Organisation und Verwaltung der Freiwilligen Feuerwehr Dillenburg, mit über 250 Mitgliedern der Einsatzabteilung und 120 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr.
Die Beschaffung, Wartung, Pflege und Instandhaltung der Ausrüstung, der Mess- und Nachweisgeräte, der Atemschutzgeräte sowie von 32 Fahrzeugen an 8 Feuerwehr Standorten im Stadtgebiet.
Die ehrenamtlichen Führungskräfte und Mitglieder der Einsatzabteilung werden dadurch weitestgehend von Verwaltungsaufgaben befreit.

Ziele 
Die Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes sowie die schnelle und qualifizierte Hilfe bei Unfällen, Notständen, Veranstaltungen und sonstigen Großschadensanlagen, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, in der Stadt Dillenburg zu gewährleisten.

Leistungen
Aufstellen, organisieren und überwachen einer am Bedarfs- und Entwicklungsplan orientierter und den örtlichen Erfordernissen entsprechenden leistungsfähigen Feuerwehr.
Planung, Umsetzung und Organisation der Unterhaltung von notwendigen baulichen Anlagen, Einrichtungen sowie Fahrzeuge und technischer Ausstattung der Feuerwehren sowie deren Beschaffung, Verwaltung und erforderliche Wartungen und Prüfungen.
Überwachung der Alarm und Ausrückordnung, der gesetzlich geforderten Aus- und Fortbildung von Feuerwehrangehörigen, sowie die Planung von zentralen Aus- und Fortbildungsveranstaltungen.
Aufstellen und Fortschreiben von Alarm- und Einsatzplänen für den Brandschutz und der allgemeinen Hilfe.
Überwachung der Notrufmöglichkeit zur zentralen Leitstelle sowie die Beschaffung und Unterhaltung von Funkanlagen.
Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten für den Selbstschutz der Bevölkerung sowie die Koordination und teilweise Durchführung der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung.
Erstellung und Fortschreibung des Gefahrenmanagement der Stadt Dillenburg sowie die Planung und Durchführung von Ausbildungsveranstaltungen und Ausstattung des Führungsstabes.

Die Mitarbeiter der Abteilung Brandschutz sind ehrenamtliche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, durch Ihren Arbeitsplatz im Feuerwehrstützpunkt stehen sie somit während der Dienst- und Arbeitszeit für Einsätze unmittelbar zur Verfügung und tragen dadurch zur Erreichung der gesetzlich geforderten Hilfsfrist bei.

Der Leiter der Abteilung ist ehrenamtlicher Stadtbrandinspektor, verschiedene Aufgaben dieser Funktion, die das ehrenamtlich mögliche übersteigen sowie die Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen tagsüber erfordern, werden im Dienst wahrgenommen.