Verhalten im Schlossbergtunnel

Deutschlands Straßentunnel gehören zu den sichersten der Welt. Auch der Schlossbergtunnel wurde nach den neusten Sicherheitsstandards errichtet, wird regelmäßig überprüft und den neuesten Erkenntnissen angepasst. Auch die Feuerwehr übt regelmäßig am und im Tunnel um im Notfall schnell und adäquat helfen zu können. Für ihre Sicherheit sorgen unter anderem 32 Kameras, 38 Lautsprecher, 12 Feuerlöscher und 6 Ventilatoren. 

Auch die Feuerwehr übt regelmäßig am und im Tunnel um im Notfall schnell und adäquat helfen zu können. 

Um den Tunnel im Notfall sicher und schnell verlassen zu können wurde eigens ein Fluchtstollen errichtet. Den nächsten Übergang zum Fluchtstollen oder den Ausgang finden Sie, indem Sie der Notausgangbeschilderung folgen.

Sobald Sie eine der 6 Notrufstationen betreten geht ein Alarmsignal bei der Tunnelüberwachungsstelle ein und es werden sofort die erforderlichen Maßnahmen für ihre Sicherheit eingeleitet. In der Mitte des Schlossbergtunnels finden Sie eine Pannenbucht. Vor der Einfahrt in den Tunnel sollten Sie unbedingt ihr Autoradio einschalten und den Sender Hit Radio FFH (Frequenz 100,0 MHz) auswählen. Über diesen Kanal besteht die Möglichkeit Ihnen wichtige Informationen und Anweisungen zukommen zu lassen. 

Grundsätzlich

  • Abblendlicht einschalten
  • Niemals wenden oder rückwärts fahren
  • Achten sie im Notfall auch auf schwächere Verkehrsteilnehmer

Vor dem Tunnel

  • Verkehrsfunk einschalten (Frequenz 100,00 MHz, Hit Radio FFH)
  • Sonnenbrille abnehmen
  • Ampeln und Verkehrszeichen beachten, bei Rotlicht an der Ampel stehen bleiben, Schranken schließen erst bei stillstand des Verkehrs

Im Tunnel

  • Abstand halten
  • Zulässige Geschwindigkeit einhalten
  • Ampeln und Verkehrszeichen beachten
  • Am rechten Fahrbahnrand orientieren
  • Sicherheitseinrichtungen einprägen
  • Nicht anhalten, außer im Notfall

Bei einer Panne

  • Warnblinker einschalten
  • Fahrzeug rechts oder in Pannenbucht abstellen
  • Motor abstellen, Zündschlüssel stecken lassen
  • Warndreieck aufstellen
  • Panne über Notrufstation melden

Bei einem Unfall

  • Warnblinker einschalten
  • Fahrzeug - wenn möglich - aus dem Tunnel herausfahren, sonst rechts oder in Pannenbucht abstellen
  • Motor abstellen, Zündschlüssel stecken lassen
  • Unfallstelle absichern
  • Hilfe holen (Notrufstation, nicht Handy)
  • Erste Hilfe leisten

Bei Feuer

  • Warnblinker einschalten
  • Fahrzeug - wenn möglich - aus dem Tunnel herausfahren, sonst rechts oder in Pannenbucht abstellen
  • Motor abstellen, Zündschlüssel stecken lassen
  • Feueralarm an der Notrufstation auslösen
  • Wenn möglich das Feuer selber löschen
  • Wenn Feuer nicht löschbar, Tunnel schnellstmöglich über die Notausgänge verlassen

Was sie wissen sollten

  • Beachten Sie Ampeln und Verkehrszeichen
  • Halten Sie die zulässige Geschwindigkeit ein
  • Halten Sie stets einen größeren Sicherheitsabstand als auf der freien Strecke!
  • Prägen Sie sich bei der Durchfahrt sie Sicherheitseinrichtungen ein und nutzen Sie diese im Notfall, achten Sie hierbei auch auf Lautsprecherdurchsagen!
  • Retten Sie ihr Leben, nicht ihr Fahrzeug!