Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben!

Jährlich sterben in Deutschland immer noch ca. 600 Menschen bei Haus- und Wohnungsbränden. Fast zwei Drittel dieser Brände entstehen nachts, wenn die Bewohner schlafen.  Ca. 95 % der Brandtoten sterben dabei nicht durch die Flammen sondern durch die giftigen Rauchgase, die sich sekundenschnell in der gesamten Wohnung ausbreiten. Durch das Einatmen der Rauchgase verlieren Schlafende innerhalb kürzester Zeit das Bewusstsein. Rauchmelder helfen dabei, dass das Feuer rechtzeitig bemerkt und die Bewohner gewarnt werden.

Montage Rauchmelder

Seit 31.12.2014 müssen alle Wohnungen in Hessen mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Dabei muss jeweils im Schlafzimmer, den Kinderzimmern und den Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, mindestens ein Rauchmelder installiert sein. Bei Neu- und Umbauten gilt dies bereits seit 2005. Für den Einbau ist der Eigentümer verantwortlich. Sollte der Eigentümer die Wartung nicht übernehmen, übernimmt der Mieter diese. Achten Sie beim Kauf von Rauchmeldern auf die Qualität. Folgende Merkmale sollte ein guter Rauchmelder erfüllen:

- VdS-Prüfzeichen
- Mit Warnfunktion bei Nachlassen der Batterieleistung
- Batteriebetrieben, mit Testknopf zur Funktionsüberprüfung

Aber auch nach dem Kauf und der Installation der Rauchmelder gibt es wichtige Hinweise die beachtet werden sollten:

- Betätigen Sie regelmäßig die Prüfwarntaste am Rauchmelder! Wenn der Melder nach einigen Sekunden keinen Warnton ausgibt, ist die Funktion gestört. Tauschen Sie die Batterie oder den Rauchmelder aus.

- Die Batterie des Rauchmelders muss nach Herstellerangaben ausgetauscht werden. Benutzen Sie dabei die vom Hersteller vorgegebenen Batterietypen, da eine andere Batterie die Funktion beeinflussen kann. Ein Austausch von Batterien muss spätestens dann erfolgen, wenn der Rauchermelder, meist im Abstand von wenigen Minuten, einen Signalton abgibt. Rauchmelder mit fest eingebauten Batterien müssen dann ersetzt werden.

- Überprüfen Sie das Gerät, indem Sie kontrollieren, ob die Raucheintrittsöffnungen frei von Staub und der Rauchmelder nicht beschädigt ist. Auch ein beschädigter oder stark verschmutzter Rauchmelder muss ausgetauscht werden.

- Generell sind alle Rauchmelder spätestens 10 Jahre nach Inbetriebnahme auszutauschen, da nach dieser Zeit eine einwandfreie Funktion nicht mehr gewährleistet werden kann!

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.rauchmelder-lebensretter.de   

Stadt Dillenburg

Abteilung Brandschutz

02771 896-620