Truppführer

Ausbildung zum Truppführer

Das Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb der Gruppe oder Staffel.

Hier wird den Feuerwehrangehörigen ein hohes Maß Verantwortung übertragen. In mindestens 35 Stunden lernen die Teilnehmer, innerhalb einer Gruppe oder Staffel als Führer eines Trupps nach Auftrag fachlich richtig und selbstständig zu handeln. Ein Truppführer muss Gefahren beim Einsatz erkennen, diese entsprechend bekämpfen oder seinen Trupp vor Ihnen schützen und dies dem Gruppenführer (nächste Führungsebene) melden.

Die Truppführerausbildung ist Voraussetzung für sämtliche Führungs - und Fachlehrgänge.