Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Feuerwehren Dillenburg und Manderbach üben Gemeinsam

Feuer in Gebäude! Menschenleben in Gefahr!

So lautete das Einsatzstichwort für die Übung der Feuerwehren Dillenburg und Manderbach am vergangenen Dienstag. In einem Gebäude in der Straße "Am Zwingel" ist im Keller ein Feuer ausgebrochen. Dichter Rauch vernebelte das gesamte Treppenhaus. Bei unserem Eintreffen standen 3 Personen an den Fenstern des Gebäudes. Der Fluchtweg über den Treppenraum war wegen des dichten Rauchs versperrt. Ein weiterer Bewohner des Hauses wurde durch einen Pflegedienst zu Hause betreut und musste beatmet werden. Daher wurde der Rettungsdienst über die Drehleiter zu dem Patienten gebracht und dieser dann über die Drehleiter gerettet.

Im Keller des Hauses war eine Firma mit der Wartung der Heizung beschäftigt. Daher mussten wir davon ausgehen, dass sich im Keller weitere Personen befanden. Mehrere Trupps unter Atemschutz wurden daher über zwei Eingänge sofort zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Nach kurzer Zeit konnten zwei Personen im Keller gefunden werden und mit schweren Verletzungen an den Rettungsdienst übergeben werden. Im weiteren Verlauf der Übung konnte ein weiterer Mitarbeiter der Firma im Keller gefunden werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation kam für den Mitarbeiter leider jede Hilfe zu spät. Insgesamt mussten 6 Personen aus dem Gebäude gerettet werden. An der Übung nahmen über 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr und drei Mitarbeiter des Rettungsdienstes teil. Denn zu den Übungszielen gehörte neben dem Abarbeiten der eigentliche Lage, auch die Kommunikation und Zusammenarbeit der Einsatzkräfte. Wir möchten uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken. Fotos: J. Fritsch  

     

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn