Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Übung der Feuerwehr Dillenburg

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Dillenburg und Sechshelden

Jeden Dienstag um 19.00 Uhr trifft sich die Feuerwehr Dillenburg zu Übungs- und Ausbildungsdiensten. Am vergangen Dienstag, den 06.03.2018, wurde die Befreiung von Verletzten aus verunglückten Fahrzeugen geübt. Angenommen wurde, dass sich zwei Fahrzeuge auf der Siegener Straße, zwischen Dillenburg und Sechshelden, begegneten. Ein Fahrzeug war dabei in den Gegenverkehr geraten, sodass das entgegen kommende Fahrzeug ausweichen musste. Der blaue Renault Twingo, der aus Sechshelden in Richtung Dillenburg unterwegs war, prallte bei dem Unfall gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer in dem Fahrzeug eingeklemmt. Ein weiterer Fahrzeuginsasse wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und rutschte einen unwegsamen Hang hinunter. Der rote Renault Clio kippte bei dem Unfall auf die Seite und prallte mit dem Dach gegen eine Mauer.

Hierdurch wurde ebenfalls der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Bei der Erkundung durch den Gruppenführer wurde festgestellt, dass sich in dem Fahrzeug ein Kindersitz befindet und es war nicht auszuschließen, dass sich während des Unfalls ein Kind im Fahrzeug befunden haben könnte. Daraufhin wurde die Umgebung abgesucht und ein Kind in der Böschung gefunden. Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurden die beiden im Fahrzeug eingeklemmten Fahrer befreit. Dabei wird auf eine patientenorientierte Rettung geachtet. Das heißt, die Rettungsmaßnahmen werden immer auf den Zustand des Patienten abgestimmt. Sollte der Zustand eines Patienten so kritisch sein, dass er sofort aus dem Fahrzeug befreit werden muss, müssen unter Umständen auch weitere Verletzungen des Patienten in Kauf genommen werden. Die Befreiung der Patienten konnte zügig durchgeführt werden. Der aus dem Renault Twingo herausgeschleuderte Patient wurde mit einer Trage mittels Muskelkraft aus dem steilen und unwegsamen Gelände gerettet.

Ziel solcher Übungen ist es, das gelernte Wissen aus Theorie und Praxis in möglichst realitätsnahen Übungen umzusetzen. Dies hilft bei späteren Einsätzen eine schnelle und sichere Rettung durchzuführen. Dabei wird nicht nur die technische Umsetzung mittels Feuerwehrgerätschaften geübt sondern auch die Kommunikation und das Zusammenspielen der Feuerwehreinheiten.

          

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn