DANKE 2017

Feuerwehr Dillenburg lädt Arbeitgeber und Sponsoren ein

Die Feuerwehr Dillenburg hat erstmals Arbeitgeber der Feuerwehrkameraden und Sponsoren des Feuerwehrvereins eingeladen um DANKE zu sagen. Verantwortliche aus 15 Unternehmen sind der Einladung von Wehrführer Klaus Weyl gefolgt und konnten am Dienstagabend, den 09.05.2017, auf dem Stadionparkplatz begrüßt werden. Im Mittelpunkt sollte der Austausch zwischen den Unternehmern und den Mitgliedern der Einsatzabteilung stehen. Die Angestellten machten dabei Werbung für die Arbeit der Feuerwehr und demonstrierten eindrucksvoll mit welchem Engagement sie ihre Freizeit verbringen.

In seiner Eröffnung warb Weyl für Verständnis bei den Arbeitgebern, dass die Feuerwehrkameraden bei einer Alarmierung ihren Arbeitsplatz schnellst möglich verlassen um Hilfe leisten zu können. Er machte auch deutlich wie wichtig eine gute und adäquate Ausbildung in Technik und Einsatzführung ist und warb auch hier für Verständnis für die Mitarbeiter, die oftmals am Abend und am Wochenende ihre Freizeit damit verbringen sich für die Feuerwehr fortzubilden. Der oberste Dienstherr der Feuerwehr, Bürgermeister Michael Lotz, bedankte sich in diesem Rahmen für die geleistete Arbeit der Feuerwehrkameraden. Es sei nicht selbstverständlich sein Leben für andere zu riskieren und alles andere stehen und liegen zu lassen um anderen zu helfen. Dillenburg Stadtbrandinspektor Michael Reichel hob hervor welchen Mehrwert die Ausbildung bei der Feuerwehr auch für Firmen haben kann. Denn die Mitarbeiter werden nicht nur in Feuerwehrtechnik ausgebildet sondern erwerben auch Kompetenzen im Bereich Menschenführung. 

Beinahe das gesamte Spektrum der Feuerwehrarbeit konnte durch die Unternehmer erlebt und auch selbst ausprobiert werden. So waren mehrere Mitmach-Stationen vorbereitet worden an denen unter anderem der Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes ausprobiert oder eine Fahrt mit der Drehleiter erlebt werden konnte. Ihr ganzes können demonstrierten die Einsatzkräfte bei zwei Vorführungen: Die Rettung einer verunfallten Person aus ihrem Fahrzeug und das Löschen eines Zimmerbrandes in einem Brandemonstrationscontainer. Bei einer kleinen Mahlzeit kamen die Einsatzkräfte in ein lockeres Gespräch mit ihren Arbeitsgebern und konnten hier weiter über ihre Arbeit der Feuerwehr berichten.        

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn